Thematischer Hintergrund des Mariendistel-Bilder-Zyklus von Anja Marina Kolberg

 

Die Heilpflanze Mariendistel hat sich in meinem Garten im Jahr 2004 erstmalig selbst ausgesät. Der von ihr  inspirierte Bilder- Zyklus thematisiert die Hybris des modernen Menschen gegenüber der Natur und damit seinem natürlichen Umfeld. Speziell die Weisheit und Schönheit der Heilpflanzen und unser Verhältnis zu ihnen habe ich in meiner Arbeit thematisiert.

Die Rolle der Frau in Kirche und Gesellschaft ist historisch sehr eng mit der Geschichte der Heilpflanzen verwoben. Der Bezug der Mariendistel zur biblischen Figur der Maria und davon ausgehend unser Verhältnis zur Weiblichkeit, Körperlichkeit und Spiritualität ist ein weiteres Thema.

Nach der Signaturenlehre gibt die Gestalt einer Pflanze Auskunft über ihre Heilkräfte. Die Signatur der Heilpflanze  Mariendistel symbolisiert  Schutz,  Abgrenzung und Individualität. Ich fühle mich Ihr seelenverwandt.

Sehr tragend war für mich während der Arbeit das Grandiose der Schöpfung spürbar und ich hoffe, dass ich einen Schimmer davon deutlich werden lasse.

 

Näheres zur  MARIENDISTEL Silybum Marianum :

Die Mariendistel ist eine zweijährige Distel mit aufrechten fein behaarten Stengeln, die eine Höhe von 150 cm erreichen kann. Ihre Blätter sind dunkelgrün mit weißer Zeichnung. Die Spitzen der Blätter und die Samenkapsel sind mit Dornen bestückt. Ihr Hauptwirkstoff, das Silymarin, befindet sich in den Samen und dient hauptsächlich der Leber zur Entgiftung. Die Heimat der Mariendistel ist das Mittelmeergebiet und der Vordere Orient. In Deutschland kommt sie gelegentlich an sonnigen, warmen Standorten ausgewildert vor .Der Name Mariendistel rührt daher, dass einer Sage nach die Mutter Gottes ihre Milch auf der Distel verloren hat. Daher stammen der Sage nach auch die weißen Flecken auf den Blättern. Sie wird  u.a. auch Frauendistel, Venusdistel oder Krone Christi genannt. Die Mariendistel wurde schon von Dioskurides (griechischer Arzt 40-90 n.Chr.) in seiner „Materia medica“ -  einer Aufstellung schon damals bekannter Heilmittel - als wichtige Heilpflanze erwähnt.

 

Weiterführende Literatur:“Wesen und Signatur der Heilpflanzen“

von Roger Kalbermatten, AT-Verlag 2002

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Hier finden Sie mich

Anja Marina Kolberg

Dipl. Kunsttherapeutin/-pädagogin
Im Fehr 25
27729 Vollersode

Telefon: +49 4793 510

Schön, dass ich Sie auf meiner neuen Homepage begrüßen darf.

Möchten Sie eine fachkundige Laudatio für Ihre Ausstellung/Präsentation?!

 

Ich biete Ihnen meine Dienste an und konzipiere und  halte Ihre Laudatio!